Nachhaltigkeits-Marketing – TOOLS schließt eine strategische Lücke.

Ein Baustein zeitgemäßer Unternehmenskommunikation. Vielen Entscheidern fällt es schwer, das Feld „Neo-Ökologie“ glaubhaft zu besetzen. Es birgt Gefahr, in der Öffentlichkeit falsch verstanden zu werden und am Ende ist es oft ohne entsprechenden Return on Investment.

Denn Ihre Kunden fordern heute Transparenz und Informationen. Immer mehr Menschen möchten wissen, wo das Produkt herkommt, wie es produziert wurde und aus welchen Materialien es besteht. Auch ob der Hersteller seine gesellschaftliche Verantwortung wahrnimmt und was er für die Umwelt tut, ist inzwischen von allgemeinem Interesse. Hier bietet TOOLS eine Lösung, dieses Feld erfolgreich zu besetzen.

Wer als Unternehmen nicht glaubwürdig kommuniziert und seine Prozesse einwandfrei und verständlich belegen kann, begegnet seinen Zielgruppen nicht auf Augenhöhe. Die Einbahnstraßen-Kommunikation des klassischen Marketings zwischen Herstellern und Verbrauchern funktioniert oft nicht mehr. Es genügt auch nicht, eine Marke oder ein Produkt nur in den Markt zu »pushen«. Viele Kunden wollen in ihren Bedürfnissen ernst genommen werden. Sie fordern einen ehrlichen, nachvollziehbaren und authentischen Dialog mit den Unternehmen. Und sie nutzen ihre Kaufkraft, um nachhaltige Unternehmen zu fördern. Wer dann seine Imagepotenziale nicht nutzt und seine »grünen« Produktvorteile nicht glaubwürdig kommuniziert, riskiert zunehmend von seinen Kunden dafür abgestraft zu werden.

TOOLS schließt durch die Zusammenarbeit mit dem Deutschen Institut für Umweltstrategie e.V. (www.dius-institut.de) eine Lücke und unterstützt Unternehmen und Marken bei Lösungen, Umweltengagement als Vertriebsunterstützung zu nutzen. Wir bündeln Markt-Kommunikation mit zertifiziertem Background durch DIUS.

Basis für ein erfolgreiches Nachhaltigkeits-Marketing ist die ehrliche Kommunikation. Für Produkte und Marken ergeben sich enorme Chancen zur Differenzierung vom Wettbewerb und somit zur eigenen Profilierung. Vorausgesetzt, dass es sich dabei nicht um „Green Washing“ handelt, sondern um Produkte und Dienstleistungen, die sich ernsthaft um die Verbesserung der Umweltbedingungen bemühen und nicht nur so tun als ob. Umweltschutz und ökonomische Interessen schließen sich somit nicht mehr aus, wenn man sie strategisch betrachtet. Auch im Employer Branding, wo Zielgruppen sehr genau hinterfragen, für wen und warum sie zukünftig arbeiten wollen.

Unsere Idee hilft Unternehmen, Marken und Kommunen deren Engagement im Umwelt- und Klimaschutz in die Öffentlichkeit zu transferieren. Wir helfen

komplexe Zusammenhänge kommunizierbar zu machen. Wir helfen bei Produktzertifizierungen, die Umweltverantwortung dokumentieren und wir unterstützen mit einem kompetenten Beraternetzwerk aus Kommunikationsfachleuten und Ingenieuren.

Ein neuer, einzigartiger Ansatz um Umweltverantwortung glaubhaft zu kommunizieren und arbeiten zu lassen:

Tue Gutes – und rede darüber!

Rufen Sie an und wir reden über den ersten Schritt: +49 (0) 251 484 493 75

©2017 Tools